N-Gramme – Wichtige Wortkombinationen

N-Gramme einer URL

Wir fassen die Fragmente des Textes mit der Begrifflichkeit der N-Gramme zusammen. Hier finden sich Bi- und Tri-Gramme. Also Wortgruppen aus zwei sowie drei Begriffen.

Bevor wir – in dem Fall sicherlich Stefan – in die höchst Wissenschaftliche Erklärung abtriften, möchte ich zunächst die spannendsten Fakten zusammenstellen.

Wir starten mit der Keyword Density

Als eine Suchmaschine semantische Zusammenhänge noch nicht intensiv verstanden hat, prägte die SEO-Szene den Begriff der Keyword Density. Also die Dichte oder Häufigkeit mit der ein Suchbegriff im Dokument vorkommt. Aberwitzige Zusammenhänge wurden vorgetragen und unterschiedliche Prozentangaben schwirrten durch das Netz.

Um einen Wert zu erhalten, bilden wir schlicht den Quotienten aus Termfrequenz und Termanzahl. Wird unser Keyword 30mal verwendet und besitzt unser Artikel 1000 Wörter, ergibt sich somit eine Häufigkeit von 3 Prozent. Dieser Wert wurde viele Jahre als ideal gehandelt.

In der Tat, wirkte dieser einzelne Rankingfaktor vor etwa 15 Jahren sehr gut. Aktuell allerdings wird diese Begrifflichkeit geschasst, wenn auch nicht immer zu Recht. Allerdings soll es ja hier gar nicht darum gehen 😉

Wenn du mehr über dieses Thema erfahren möchtest, dann starte gern hier: https://karlkratz.de/onlinemarketing-blog/seo-keyword-density/

Und folgen wir mit Workombinationen

Bigramme, Trigramme, theoretisch auch Pentagramme ;), Oktogramme und Multigramme stellen nun also Kombinationen aus N Wörtern dar. Approximiert werden zudem häufig nicht nur Wörter, sondern auch gern Zeichen.

Wir stellen uns somit die Frage, welche zwei- oder drei-Wort-Kombinationen tauchen ansonsten häufig in einem Text auf?

Oder noch viel wichtiger:

Welche Themen ergeben sich aus diesen Wortkombinationen?

Oder wollen wir uns fragen.

Welche Themen greifen meine Wettbewerber auf und lassen sich diese auf Wortgruppen abstrahieren?

Natürlich haben wir uns ganz viele andere Gedanken zu dieser Thematik gemacht aber wenn wir sowieso deine URL mit anderen URLs vergleichen. Dann können wir dir doch auch diese Informationen liefern. Also gibt es bei uns N-Gramme!

Analysiere deine URL und vergleiche die Ergebnisse mit Keyword-Wettbewerbern!



Google hat 2006 N-Gramme von ihren Recherchen veröffentlicht. Dies ist also ein Teil aller Begrifflichkeiten die Google kennt und mit der Häufigkeit des Auftretens abgeglichen hat.

Weitere Gedanken, Erfahrungen und Erkenntnisse aus unseren Recherchen werden wir hier veröffentlichen. Bis dahin könnt ihr gern unser Tool testen oder den Ngram Viewer von Google nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.